Samstag, 21. Oktober 2017

Geschenkideen mit 3 Jahren



Alle Jahre wieder kommt Weihnachten mit Riesenschritten auf uns zu und viele Eltern machen sich schon erste Gedanken, was für die lieben Kleinen unter dem Christbaum liegen soll. Mir geht es auf jeden Fall so und da der Sohnemann auch noch Anfang Dezember seinen dritten Geburtstag feiert, müssen ein paar sinnvolle Geschenkideen her. 

Also habe ich eine kleine Liste erstellt, die zu seinem Alter und seinen Interessen passen. Nicht annähernd alles davon wird auch wirklich gekauft werden, da ich kein Fan von zu vielen Geschenken bin – meist überfordert das die Kinder sogar ziemlich. Aber bei uns nehmen auch Oma und Opa oder die Paten gern mal einen Tipp entgegen und vielleicht habt ihr auch ein Kind mit ähnlichem Alter und könnt euch ein paar Ideen mitnehmen. 

Im Übrigen habe ich mit dem Sohnemann auch ein Gespräch geführt, von seinem baldigen Geburtstag erzählt und gefragt, was er denn gern haben möchte. Seine Antwort kam nach kurzem Nachdenken: „Gummibärli“ ;-). Genügsames Kind.

Hier also nun die Geschenkideen-Liste als Ergänzung zu den Gummibären:

Was wir schon haben und nach wie vor vom Sohnemann geliebt wird, sind die Hüpfmatratze von Jako-o, die selbstgebaute Regenbogenwippe, seine Puppe Krümel und die Puppentragehilfe, ein Percussion-Set, ein eigener Kinderrucksack für Ausflüge oder Besuche, ein Holzschlitten, Flipchart und Fingerfarben, sein Putzset, der Apfelschneider und die Kochschürze. 


Vielleicht war für jemanden ein bisschen Input dabei – es würde mich freuen.



Der Text enthält affiliate links zu Amazon. Für euch ändert sich nichts am Preis, wenn ihr dem Link folgt und das Produkt bestellt, aber ich werde minimal am Umsatz beteiligt ;-).

Dienstag, 17. Oktober 2017

Stoffwindeltest: Einlagen und Zubehör von der Wickelbiene



Heute möchte ich euch eine kleine, aber sehr feine Windelmarke aus Österreich vorstellen: Die Wickelbiene.


Als ich begann, das Töchterlein mit Stoffwindeln zu wickeln, habe ich mich im Internet schlau gemacht und verschiedenste Windelsysteme von unterschiedlichen Herstellern angeschaut. Dabei bin ich auch auf die Seite der lieben Anita gestoßen, die als Stoffwindelberaterin tätig ist und als Ein-Frau-Unternehmen wunderschöne Windeln, Prefolds, Einlagen und ein kleines Sortiment an Zubehör herstellt. Ihr Slogan „Wickelbiene - Stoffwindeln und mehr.... liebevoll hergestellt in Österreich“ trifft es dabei auf den Punkt. Schon das Paket, das mir Anita zum Testen zur Verfügung stellte, war liebevoll verpackt und die Produkte sind total hochwertig und sorgfältig vernäht. 


Getestet haben wir eine Bambuseinlage, eine Hanfeinlage und eine Bambus-Hanfeinlage. Alle drei sind ständig im Einsatz und wir kombinieren sie in verschiedenen Überhosen und Pockets. Auch nach häufigem Waschen sehen sie aus wie neu. Waschbar sind sie bei 60 Grad und auch trocknergeeignet, somit pflegeleicht und unkompliziert. Die Saugkraft lässt keine Wünsche offen, vor allem die Hanfeinlage ist als zusätzliche Einlage der Hit, wenn wir unterwegs sind und die Windel mal länger halten soll. 


Zusätzlich gab es noch zwei Waschlappen aus weichem Flanell und ein Paar Abschminkpads. Ich muss ja zugeben, dass ich keine Abschminkpads verwende und so wurden auch die zur Popo-Reinigung zweckentfremdet. Klappt wunderbar ;-). 

Nicht von mir getestet, aber absolut cool ist die Möglichkeit, eine einzigartige Windel nach Wunsch von Anita nähen zu lassen. Dazu schickt man ihr einen Stoff - gekauft oder ein altes Kleidungsstück oder ein Stück Tragetuch - und sie näht eine Überhose daraus. Super, oder?

Wer also liebevoll hergestellte, sehr hochwertige Wickelprodukte sucht und Wert auf regionale Handarbeit legt oder seine eigene Windel designen und nähen lassen möchte, der ist bei Anita alias Wickelbiene richtig. Zudem ist sie auch noch eine ganz Nette und berät euch bei allen Fragen, die sich zum Thema Stoffwickeln ergeben.

Mittwoch, 4. Oktober 2017

Stoffwindeltest: Billou Überhose



Für den zweiten Teil unserer Stoffwindeltest-Reihe hat mir Sonja vom Windelparadies eine Überhose von Billou mit passender Bambuseinlage in Größe OneSize zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür! 
Gleich schon vorweg: Schon beim Auspacken des Paketes war ich verliebt in die Überhose und dieser gute erste Eindruck hat sich durch den ausgiebigen Praxistest nur bestätigt. 


Es handelt sich um eine weiche PUL-Überhose mit Laschen, die sich mit verschiedenen Einlagen oder Prefolds bestücken lässt. Auch über eine Höschenwindel sollte sie passen. Geschlossen wird die Überhose mit Snaps. Wir haben sie mit der mitgelieferten Einlage aus 100% Bambusviskose getestet und eine zusätzliche Hanfeinlage verwendet, wenn wir länger unterwegs waren. Unser Design „Sea Voyage“ ist wirklich hübsch und mädchenhaft, ohne kitschig zu wirken. Und auch die anderen Designs, in denen die Überhose lieferbar ist, sind toll.


Das Windelparadies lieferte einen verständlichen Infozettel mit Waschanleitung mit, dies ist vor allem für Stoffwindelanfänger ideal. Die Überhose lässt sich mit 60 Grad waschen, trocknet schnell und hat den Vorteil, dass sie mehrmals benützt werden kann, bevor sie wieder in die Wäsche muss. Die Einlagen werden entnommen und gewaschen, die Überhose kann nach Abwischen und Auslüften nochmals verwendet werden. 




Schon der erste Passformtest verlief absolut positiv. Auf der größten Einstellung sitzt die Überhose beim Töchterlein mit 11 Kilogramm perfekt. Die Beinbündchen schließen gut ab, ohne einzuengen und auch am Bauch gibt es nichts zu beanstanden. Auch nach einem Dreistundeneinsatz sind keine nennenswerten Abdrücke wie bei manchen anderen Windeln ersichtlich. Gut gefällt mir auch, dass die Überhose relativ dünn und schlank ist und vor allem bei Benutzung von nur einer Einlage einen sehr kleinen Windelpopo macht. Die volle Bewegungsfreiheit ist also garantiert. Im Gegenzug ist sie meiner Meinung nach bei größeren Kindern nur noch schwer als Überhose über Höschenwindeln zu nutzen, das wird ab 11 Kilo aufwärts vermutlich eher knapp. Bei uns ist sie für den Nachteinsatz daher nicht geeignet. Natürlich haben wir auch wieder das Wickeln im Stehen getestet. Es klappt, fordert aber etwas mehr Geschick als mit einer AIO oder Pocketwindel. Das liegt aber am System der Überhose an sich und nicht im Speziellen an diesem Modell von Billou.
Die Überhose ist mit ihrer anschmiegsamen Passform absolut dicht und die Bambuseinlage saugt gut. Für längere Wickelintervalle haben wir mit einer zusätzlichen Hanfeinlage tolle Ergebnisse erzielt, hier waren bis zu vier Stunden problemlos möglich. 

Der Preis der Überhose ist mit knapp unter 20€ ohne Einlage angemessen und marktüblich. Positiv ist anzumerken, dass Billou in Europa (Polen) produziert.


Fazit: Die Billou Überhose OneSize gehört zu unseren absoluten Favoriten und ist in Dauerverwendung. Sie sitzt perfekt und hält gut dicht, spart durch die mehrmalige Verwendung Wäsche und kann je nach Bedarf mit verschiedenen Einlagen bestückt werden. Als Überhose über saugstarke Höschenwindeln zum Beispiel für den Nachtgebrauch ist sie für größere und kräftige Kinder in der OneSize-Größe allerdings eher nicht geeignet. Uns stört das gar nicht, bei Tag ist es wirklich ein tolles und geliebtes System, das ist mit bestem Gewissen empfehlen kann.
Ebenfalls empfehlen kann ich das Windelparadies. Neben einer tollen Auswahl im Shop war der Kontakt zu Sonja sehr nett und persönlich. Das Päckchen wurde schnell geliefert und enthielt zusätzlich noch zwei kleine Geschenke, was wünscht man sich als Kunde mehr :-).

Montag, 25. September 2017

Stoffwindeltest: Blümchen AIO und Flexi AIO



Ich freue mich riesig, heute eine neue Blogreihe zu beginnen. In regelmäßigen Abständen werde ich euch über unsere Erfahrungen mit verschiedenen Stoffwindelsystemen berichten. Warum wir nun mit Stoff wickeln, habe ich hier kürzlich erzählt. 

Als Neuling im Dschungel der Stoffwindelwelt kann man sich schon mal leicht überfordert fühlen bei all den verschiedenen Möglichkeiten, Marken und Materialien. Die liebe Erika von der Stoffwindelcompany hat mir hier sehr weitergeholfen. Sie nahm sich Zeit für eine telefonische Beratung, um unsere Anforderungen abzuklären und stellte uns dann ein tolles, genau auf unsere Bedürfnisse zugeschnittenes Paket zur Verfügung. Dieses enthielt unter anderem die Blümchen AIO sowie zwei Versionen der Blümchen AIO-Flexi, einmal aus PUL und einmal aus Minky.  

Blümchen AIO V2


Beginnen wir mit der AIO. All-in-one bedeutet, dass die komplette Windel aus nur einem Teil besteht. Die Saugeinlagen sind fix angenäht und werden nur zum schnelleren Trocknen nach dem Waschen ausgeklappt.


 
Die Windel besteht aus wasserundurchlässigem, eher festem PUL, weichem Innenmaterial
und zwei verschiedenen Saugeinlagen aus Bambusfrottee und StayDry-Oberfläche, die durch die Reihenfolge beim Einklappen variabel je nach Bedarf verwendet werden können. Wir haben die Version mit Klettverschluss getestet, es gibt sie aber auch mit Druckknöpfen. Die Kletts halten wirklich gut, zur Haltbarkeit nach längerer Anwendung kann ich natürlich noch nichts sagen. Optisch finde ich sie wirklich wunderschön, tolle Farben und hübsches Muster. 

Den Windeln lag eine ausführliche Waschanleitung bei, was vor allem für mich als Neuling sehr vorteilhaft war. Das Waschen klappt problemlos, allerdings dürfen die Blümchenwindeln nur bei 40° in die Maschine. Ich bin gespannt, ob diese doch recht niedrige Temperatur dauerhaft reicht.

Die Passform ist wirklich gut und auch bei unserem doch schon recht großen Töchterlein mit fast 11 Kilogramm ist noch Luft nach oben. Sie hat die Windel sofort akzeptiert und gern getragen, obwohl sie durchaus deutlich größer und dicker als die gewohnten Wegwerfwindeln ist. Leichte Abdrücke von den Beinbündchen schienen das Töchterlein nicht zu stören. Die AIO lässt sich wunderbar im Stehen anlegen, was für uns ein großer Pluspunkt in der Anwenderfreundlichkeit ist. Aufgrund der großen Bewegungsfreude unserer Kinder wickle ich sehr viel im Stehen und das klappt auch mit dieser Windel hervorragend. 

Den Praxistest in punkto Saugfähigkeit und Dichtheit hat die Blümchen AIO V2 mit Bravour bestanden. Sie hält bei uns locker drei Stunden durch. Ein einziges Mal ist sie bei den Beinbündchen ausgelaufen, aber das lag vermutlich an einem Anwenderfehler meinerseits – möglicherweise hat ein Teil des Windelvlieses hervorgeschaut. Ansonsten blieb außen immer alles trocken. 

Fazit: Die Blümchen AIO ist einfach anzuwenden, hält gut trocken und besticht durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Somit ist sie eine ideale Einsteigerwindel in die Welt des Stoffwickelns. Ich habe sie gerne dabei, wenn wir unterwegs sind oder gebe sie der Oma mit, da sie eigentlich wie eine Wegwerfwindel zu verwenden ist und keiner besonderen Erklärung bedarf.


Blümchen Flexi AIO

 
Die Flexi All-in-one ist die Erweiterung der AIO und unterscheidet sich von der AIO dadurch, dass die Einlagen nicht fix angenäht sind, sondern flexibel und je nach Bedarf eingeklettet werden können. Auch das Waschen von Überhose und Einlagen ist dadurch getrennt möglich. Zur Auswahl gibt es kurze und lange Einlagen, letztere werden einmal gefaltet. Gewählt werden kann zwischen Bio-Baumwolle, StayDry und Bambusfrottee. Eigentlich ist sie damit mit einer SIO (Snap-in-one) vergleichbar, nur dass anstatt Snaps Klettverschluss verwendet wird. 



Die Flexi AIO gibt es neben der PUL-Variante auch aus Minky und auch die durften wir testen. Ich war erst etwas skeptisch, ob auch dieses Material den Austritt von Nässe verhindert, aber wurde sehr positiv überrascht. Wieder finde ich die Designs wirklich gelungen, meiner Tochter haben es vor allem die Käfer an der Minky-Windeln angetan ;-). 


Im Vergleich zur AIO finde ich es praktisch, dass die Einlagen bei der Flexi AIO auch in den Trockner dürfen, da sie ja abnehmbar sind. Wenn das Wetter zu schlecht ist, um die Windeln an der Sonne trocknen zu lassen, ist das eine zeitsparende Alternative und ich hatte auch bisher kein Problem damit, die Einlagen gemeinsam mit anderen Kleidungsstücke zu trocknen. 

Die Flexi AIO hat nur einfache Beinbündchen und fällt dadurch etwas kleiner aus, sie passt dem Töchterlein in der größten Einstellung wirklich ganz genau. Meinem Empfinden nach verursachen die einfachen Beinbündchen weniger Abdrücke auf der Haut. Auch den Anwendungstest „Wickeln im Stehen“ hat die Flexi AIO wieder bestanden, klappt wunderbar. 


Die Windel saugt mit den entsprechenden Einlagen sehr gut, wieder war ein Wickelintervall von drei bis dreieinhalb Stunden problemlos möglich. 

Fazit: Mir persönlich gefällt die Flexi AIO noch besser als die AIO. Sie lässt sich besser anpassen, die Einlagen sind separat zu waschen und zu trocknen und die einfachen Beinbündchen passen bei uns besser als die doppelten. Sie hält sehr gut trocken, macht allerdings im Vergleich mit anderen Stoffwindelsystemen einen recht großen und kompakten Windelpo. Mich stört das nicht und auch das Töchterlein hat kein Problem damit, aber es fällt doch auf. 

Insgesamt finde ich das Preis-Leisungs-Verhältnis von Blümchenwindeln wirklich gut. Man sollte diesbezüglich wissen, dass die Windeln nicht in Europa produziert werden. Die Erfinderin von Blümchenwindeln und Inhaberin der Stoffwindelcompany Erika Mayerhuber lässt in China und Pakistan fertigen, achtet aber bei der Auswahl der Betriebe auf eine faire Entlohnung der Mitarbeiter und eingehaltene Sozialstandards. 

Abschließend möchte ich noch ein paar Worte zur Stoffwindelcompany loswerden. Zusätzlich zu der netten telefonischen Beratung und der Bereitstellung der Windeln umfasst der Shop ein umfassendes Angebot an der verschiedensten Windelsystemen diverser Hersteller sowie Zubehör. Bestellungen werden schnell bearbeitet und versendet, ich bin zufrieden :-).